Die Heizung verursacht einen großen Teil unserer Nebenkosten.

Der Preisanstieg beim Öl und in dessen Folge bei Gas haben uns gezeigt, dass es wichtig ist, sich über die Art der zukünftigen Wärmeversorgung und den dazu gehörenden Brennstoff Gedanken zu machen und Alternativen zu suchen.

Moderne Gas-Brennwert-Heizgeräte kombiniert mit einer Solaranlage zur Warmwasserbereitung und Raumheizungsunterstützung nutzen den Brennstoff effektiv und helfen so die Recourcen zu schonen und die Kosten zu senken.

 

Bisher noch aus Abfall der heimischen Holzindustrie hergestellt, sind Holzpellets eine Variante der Heizung, die den Komfort und die Versorgungssicherheit herkömmlicher Heizsysteme bietet und dabei CO²-neutral arbeitet.

Darüber hinaus sichern Holzpellets Arbeitsplätz und das Geld bleibt im Land.

Stückholz

Ein moderner Stückholzkessel kann die Wärme-versorgung komplett umweltfreundlich und mit heimischem Brennstoff teilweise automatisch überehmen. Das Nachlegen der Holzscheite muß natürlich noch von Hand erfolgen.

Kaminofen mir Wassertaschen können in Kombi-nation mit einer Solaranlage die Wärmever-sorgung im Haus zu 100% übernehmen.

Kaminofen mit Pelletsbetrieb sogar vollauto-matisch.

Für Pelletsheizungen gewährt der Staat Zuschüsse, die beim BAFA beantragt werden können.

Die KfW gewährt zinsgünstige Darlehen für Maßnahmen, die der Verringerung des Energie-verbrauchs und damit des Schadstoffausstoßes dienen.